Training


Trainingszeiten

Montags

19:30 – 21:30 Uhr

Shinkirengo (Aikikai Honbu Dojo / Bokuyokan Europa) Aikido/ Aikijujutsu

Trainer André

(Christa, Georg)


Dienstags

19:30 – 21:00 Uhr

Aikido AUD

Trainer Joachim

(Simon, Helmut)


Donnerstags

19:30 – 21:30 Uhr

Aikido

Trainer André

(Simon, Christa)


jeden 1. Sonntag im Monat

10:00 – 12:00 Uhr

Kyusho Jitsu Federation

Trainer André
und andere



Das Trainingsangebot der Aikido Gruppe Ulm ist äußerst vielseitig und sehr interessant.

Neben den verschiedenen Entwicklungen innerhalb der Budo Disziplin Aikido ergänzen wir das reguläre Training mit einer der ursprünglicheren Formen, dem Daitoryu und der grundlegenden Bewegungslehre des Kenjutsu (Shinki-Toho).

 Abgerundet wird das Ganze durch die Kombination mit Tai Chi (Old Yang Lu ch'an Form), derer meditativen Qi-Gong Atemübungen und den vertiefenden Erkenntnissen aus dem Kyusho Jitsu.

 

Ziel dieser zusammenhängenden Bemühung ist die ganzheitliche Entwicklung einer physisch und psychisch stabilen, belastbaren und über alles friedfertigen Persönlichkeit.

 

Wir trainieren in der Regel auch während der Schulferien – bitte beachten Sie aber zusätzlich die Informationen auf der Startseite.

 

Neueinsteiger, Anfänger und Gäste sind jederzeit willkommen!

Ablauf des Trainings und kleine Dojo-Etikette

Dann würde ich noch etwas über das Training Aikido allgemein hinweisen.
Ich würde es auch gut finden das Training den einzelnen Verbänden oder die Lehrer diesen zuzuordnen. Also AUD DAB Shinki Rengo Aikido.

 

Ablauf des Trainings und kleine Dojo-Etikette

 

Trainingsbeginn ist zu den oben genannten Zeiten. Also kommt man am besten ein paar Minuten eher um sich in den Umkleiden im EG umzuziehen.

Da die Kabinen leider nicht abgeschlossen werden können und jedermann zugängig sind, bitte alle Sachen mit rauf ins Dojo nehmen. Dort habt ihr die Möglichkeit einer Ablage.

 

Das Training beginnt mit dem Begrüßen: Auf Zeichen des Trainers hin kniet man sich ab und grüßt zunächst den Trainer, dann eine Verbeugung zur Kamiza wo O Sensei abgebildet ist.

Danach geht es mit dem Aufwärmen und der Fallschule weiter.

Fließend sind dann die Übergänge vom Einrollen zu harten Fallschulen und dann die ersten Aufgaben.

Der Trainer zeigt den gewünschten Angriff und den Wurf / Hebel.

 

Muss man das Dojo kurz verlassen, so verbeugt man sich am Mattenrand kurz in Richtung Kamiza. Ebenso beim Betreten des Dojos gibt es eine kurze Verbeugung.

 

AUD, DAB, SHINKI… bitte was?

AUD = Aikido-Union Deutschland e.V.

Am 27.4.2002 wurde die Aikido-Union Deutschland e.V. in Northeim gegründet.

Dem AUD gehören ausschließlich gemeinnützige Aikido-Vereine und Sportvereine mit einer Aikido-Abteilung an.

Als Bundesverband strebt die Union eine respektvolle Zusammenarbeti mit anderen Aikido-Organissationen auf Basis einer gleichberechtigen Partnerschaft an.

 


DAB = Deutscher Aikido-Bund e.V.

Am 10.4.1977 wurde der DAB als eigenständiger und von äußeren Einflüssen freigestellten Fachverband gegründet.

Er hat den Schwerpunkt der Erhaltung und Verbreitung der Lehre und Technik des von O Sensei Morihei Ueshiba begründeten Aikios.

Der DAB ist der einzige vom Deutschen Olympischen Sportbund anerkannte Fachverband für Aikido.

 

 

SHINKI = Shinki Rengo Aikido

Aikido Shinki Rengo ist ein Bund bzw. eine Föderation (= Rengo) der Aikido-Vereine, deren Mitglieder auf das Shinki (= göttliches Ki) einen besonderen Wert legen.

1983 wurde es zunächst als Shinkido von Michael Daishiro Nakajima gegründet.

Kurz darauf wurde der Name wurde aus rechtlichen Gründen in „Shinkiryu Aikido“ geändert.

„Shinkiryu Aikido“ ist seit 1995 mit der größten Aikido-Organisation, dem „Aikikai“ eng verbunden und änderte seinen Namen in „Aikido Shinki Rengo“.

Seit dem 1.5.2013 ist es ein offiziell anerkanntes Mitglied des Aikido World Headquarters (Aikikai / Tokyo).